Ein Leseknirps für die „Detektivgeschichten“!

Jaja, da guckt er wieder total cool sonstwohin der Herr Johnny. Als ob das jetzt peinlich wäre, wenn Frauchen vor Freude Purzelbäume macht. Dabei gibt’s ja wohl guten Grund dazu:
Die „Leserabe-Detektivgeschichten“ von Tessa Rath und mir haben den Leseknirps der Uni Siegen im Februar gewonnen!
Hach, nicht nur mein Autorinnen-, sondern auch mein Literaturwissenschaftlerinnenherz jubiliert über diesen tollen Preis.
Erstleser zu schreiben ist ja immer eine ganz besondere Herausforderung. Man hat nur ganz, ganz wenig Platz für spannende, lustige und schöne Geschichten. Da muss jedes Wort sitzen – und die Illus natürlich auch. Wie schön, wenn das gewürdigt wird! Und das auch noch mit so einer wunderbar wissenschaftlich-herzlichen Begründung. Die ausführliche Buchempfehlung könnt ihr hier nachlesen.
Ganz besonders freu ich mich auch noch, da ich den Leseknirps jetzt schon zum zweiten Mal abgestaubt habe. „Die Waschbären-Bande“ von Susanne Göhlich und mir war letztes Jahr dabei. Danke, liebes Team der Uni Siegen! 

Eine Antwort auf „Ein Leseknirps für die „Detektivgeschichten“!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.