Internationaler Kinderbuchtag

ACHTUNG, jetzt kommt eine Liebeserklärung!

Gestern war der internationale Kinderbuchtag  und weil bei mir als Kinderbuchliebende und Kinderbuchschreibende jeden Tag Kinderbuchtag ist, erlaube ich mir, das auch noch heute zum Anlass zu nehmen, um euch einen wilden Bücherhaufen zu präsentieren – ein Ausschnitt meines Schaffens (ohne Anspruch auf Vollständigkeit – das Foto hab ich schon letztes Jahr geknipst und es lagen zwar alle Bücher auf dem Tisch, aber der Ausschnitt ist zu klein!). 2008 hat meine allererste Veröffentlichung das Licht der Buchläden erblickt, seitdem ist der Haufen Jahr für Jahr größer geworden. Zumindest bei mir zuhause. So manches der Bücher ist inzwischen schon nicht mehr lieferbar, das geht heutzutage ja auch leider öfter mal sehr, sehr schnell. Ansonsten freue ich mich täglich, dass ich meinen lang geträumten Traumberuf ausüben darf. Kunterbunte Geschichten ausdenken, mit Happy End-Garantie, gerne auch verrückt und mit allerlei Quatsch und immer mit viel Herz. Dabei dann noch zu wissen, dass irgendwo da draußen schmökernde Kinder sitzen, die beim Lesen so viel Freude haben wie ich beim Schreiben – hach, das ist schon was! Und wenn nicht gerade eine Pandemie die Welt im Griff hat, darf man sich dann auch noch bei Lesungen live daran erfreuen, was Kinderbücher bei Kindern bewirken können. Was die Kinderbuchschreiberei noch zum absoluten Traumberuf macht, sind übrigens die vielen netten Kolleginnen und Kollegen – schreibender und illustrierender Weise – die man im Lauf der Jahre kennen lernt. Jeder Kinderbuchmensch ist anders, jeder macht sein Ding, aber die gemeinsame Leidenschaft, mitsamt all ihren Herausforderungen, verbindet unglaublich. Ach, ich freu mich so darauf, endlich mal wieder mit euch zusammensitzen zu dürfen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.