Gruppe 7 im Januar

An jedem Siebten um sieben Uhr (abends) – und das schon seit mehr als sieben Jahren – trifft sich die Gruppe 7. Ein Trupp kunterbunter Kinderbuchmenschen aus Franken. Manchmal zu siebt – doch andere Kombinationen sind genauso erlaubt! Beim ersten Treffen des neuen Jahres war leuchtender Vollmond und wir eine kleine, feine Runde von fünf Siebenern. Zwei davon hatten gleich neue Bücher mitgebracht. Dagmar hatte ihr „Ein Nein muss auch mal sein“ im Gepäck und meinereiner ein Mammut. Noch etwas Tolles durfte bestaunt werden: Ein Kamishibai, also ein Erzählkartenset, zu einem anderen von Dagmars tollen Sachbüchern.
Es wurde wie üblich viel gelacht, viel gequatscht – und auch ernste Themen kamen auf den Tisch. Unter anderem ging es darum, dass die Lokalität keine Kanne besitzt, um die leckeren Minzblätter in der Tasse frisch und heiß zu begießen. Welch Tragik! Außerdem wurde Bekanntschaft mit dem kleinen Bürgermeister Herr Lachtsosüß gemacht. Wir dürfen gespannt sein, ob wir demnächst mehr über ihn lesen. (Hier oder anderswo.)

Kunterbunt wie es sich für die Gruppe 7 gehört:
Iris und Dagmar.
Rolf-Bernhard und Dagmar zeigen vollen Einsatz bei der Präsentation der Gruppe 7-Neuerscheinungen.
Christiane hat sich schon eingeschmökert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.